Für Unternehmen

Die aktive Förderung der Gesundheit und des Wohlbefindens von Mitarbeitern ist mittlerweile ein wesentlicher Erfolgsfaktor für Unternehmen und Institutionen.

Immer mehr Unternehmen erkennen, dass sich durch Investitionen im Bereich Betriebliches Gesundheitsmanagement und Betrieblicher Gesundheitsförderung nicht nur Krankenstände senken lassen, sondern auch die Motivation und Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter verbessert.

Profitieren auch Sie von einer Investition in die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter und somit den langfristigen Erfolg Ihres Unternehmens.

Wir unterstützen Sie gerne dabei.

Leistungen

Bewegte Pause vor Ort oder per Live-Stream

Gönnen Sie sich und Ihren Mitarbeitern eine kurze aktive Pause von der Arbeit oder einem anstrengenden Seminar. Vorteile:

  • Ausgleich zur sitzenden Tätigkeit und Vorbeugung von Verspannungen
  • Verbesserte Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit
  • Aktive Förderung der Augengesundheit
  • Stärkung des Teamgedankens durch gemeinsame Aktivität
  • Verbessertes Wohlbefinden

Workshops

Lassen Sie sich von uns theoretische und praktische Inhalte rund um das Thema Gesundheit vermitteln, von denen Sie unmittelbar profitieren. Die Workshops dauern zwischen 45-90 Minuten, verbinden Theorie und Praxis und geben Ihnen und Ihren Mitarbeitern hilfreiche Handlungsempfehlungen, die sie direkt und ohne großen Aufwand in ihren Alltag integrieren können. Themen

  • Die fünf Säulen der Gesundheit
  • Das 1x1 des Stressmanagements
  • Bewegungssnacks für Büro
  • Warum Schlaf so wichtig ist

Mehrkomponentenprogramm zur Prävention von Erkrankungen

Unsere Arbeitswelt befindet sich in einer Phase tiefgreifenden Wandels. Neue Informationstechnologien, die zunehmende Globalisierung, sowie eine immer älter werdende Belegschaft stellen Unternehmen vor große Herausforderungen. Der zukünftige Unternehmenserfolg hängt von gut qualifizierten, motivierten und gesunden Mitarbeitern ab. Die Betriebliche Gesundheitsförderung spielt eine entscheidende Rolle dabei, Mitarbeiter und Unternehmen auf diese Herausforderungen vorzubereiten. Unternehmen, die Gesundheit an ihren Arbeitsplätzen fördern, senken damit krankheitsbedingte Kosten und steigern ihre Produktivität.

Programm zur Psychosozialen Gesundheit im Betrieb

Für die Prävention von psychosozialen Belastungen stehen der Aufbau geeigneter individueller Ressourcen, sowie die Vermittlung von Wissen und Handlungskompetenz im Umgang mit psychischen Belastungen im Vordergrund. Ziele & Inhalte:

  • Vermittlung von Wissen über die Entstehung von Stress und Hintergründe von psychosozialen Belastungen
  • Aufbau individueller Verhaltens- und Handlungskompetenzen für den Umgang mit psychosozialen Belastungen
  • Bewältigung von belastenden Situationen
  • Hinführung zu eigenständig durchgeführter systematischer Entspannung und Verbesserung der Regenerationsfähigkeit
  • Verminderung von Risikofaktoren für psychische Erkrankungen
  • Optimierung der Arbeitsbedingungen
  • Erhöhung der Arbeitszufriedenheit
  • Stärkung psychischer Gesundheitsressourcen

Programm zur Prävention von Muskel-Skelett-Erkrankungen in der Arbeitswelt

Ziel ist die positive Beeinflussung der Faktoren, die einen Zusammenhang mit der Prävention von Muskel-Skelett-Erkrankungen in der Arbeitswelt zeigen. Ziele & Inhalte:

  • Aufbau von Wissen über arbeitsweltbezogene körperliche Belastungen und deren gesundheitliche Relevanz
  • Stärkung der physischen und psychosozialen Gesundheitsressourcen
  • Verminderung der Risikofaktoren für Muskel-Skelett-Erkrankungen
  • Förderung der gesundheitsorientierten körperlichen Aktivität
  • Sensibilisierung für haltungs- und bewegungsförderliche Verhältnisse
  • Gestaltung gesundheitsgerechter Arbeit und Arbeitsbedingungen
  • Erhalt und Förderung der Leistungs- und Arbeitsfähigkeit

Psychische Gefährdungsbeurteilung  

Die heutige Arbeitswelt ist von einem Strukturwandel geprägt. Die auszuübenden Tätigkeiten werden immer komplexer, vielfältiger und intensiver, die gleichzeitig immer stärkere Vernetzung von Mensch und Maschine in der Industrie 4.0 führt zu einer Zunahme von psychischen Belastungen am Arbeitsplatz. Um psychischen Fehlbelastungen am Arbeitsplatz vorzubeugen, wurde 2013 die psychische Gefährdungsbeurteilung fest in §5 des Arbeitsschutzgesetzes verankert. Mit Hilfe dieses Instruments können psychische Gefährdungen am Arbeitsplatz erkannt, bewertet und behoben werden, um so gesundheitsschädliche Folgen für die Mitarbeiter zu vermeiden und ihnen vorzubeugen. Dabei ist eine psychische Gefährdungsbeurteilung ab dem ersten Mitarbeiter für alle Arbeitsbereiche und alle Tätigkeiten gesetzlich verpflichtend.

Wir unterstützen Sie gerne bei der Umsetzung.

Rückenscan IDIAG M360

Rückenbeschwerden sind nach wie vor die Hauptursache für krankheitsbedingte Arbeitsausfälle in Deutschland. Wie sieht es in Ihrem Unternehmen aus? Wir gehen der Sache auf den Grund! Mit dem Rückenscan lässt sich eine präzise Aussage zu den funktionellen Eigenschaften der Wirbelsäule treffen. Dazu gehören die Wirbelsäulenform, die Beweglichkeit aller Wirbel- Segmente sowie die Haltungskompetenz. Neben einer detaillierten Auswertung der Ergebnisse können wir außerdem individuelle Handlungsempfehlungen ableiten, um Rückenbeschwerden vorzubeugen, bzw. bestehende Fehlbelastungen zu verringern.

Haben wir Interesse geweckt? Dann schreiben Sie uns gerne.

0 of 350